PreSonus Studio One geht nun in die 3. Runde und kommt mit jeder Menge neuer Features. Neben zahlreichen neuen Effekten, Instrumenten, Loops und One-Shot-Sounds sind nachfolgende Neurungen vielleicht die wichtigsten und einzigartigsten:

  • Scratch Pad: ein innovativer Ansatz, um mehrere Alternativen eines Songs in einem Projektfile zu speichern
  • Extended FX Chains: erlauben das aufsplitten von Signalen (normal, nach Kanal, oder nach Frequenzband) und das parallele und serielle verschalten von Effekt-Plugins innerhalb eines Kanalzugs
  • Multi Instruments: erlauben es mehrere Instrument-Plugins in einem Instrumentkanal zu kombinieren und diese zu layern oder auf Key-Zonen zu verteilen
  • Multi-touch Support: mit entsprechendem Display kann Studio One auf Mac und PC mit Multi-touch bedient werden

Weitere Infos gibt´s hier.

studioone

youtube